An alle Erstklässlerinnen und Erstklässler und ihre Familie

Gruß der Landeskirche zur Einschulung in Hessen

Kassel. (medio) Bunte Ranzen, große Schultüten und eine stolze Verwandtschaft: Überall in Hessen laufen die Vorbereitungen für den Schulanfang. Denn am Dienstag (18.8.) werden rund 55.500 Schülerinnen und Schüler eingeschult. Doch für die Erstklässler und die Kinder und Jugendlichen der höheren Klassenstufen, für die es bereits am Montag los geht, wird der Start ins neue Schuljahr anders sein, als sonst. Zwar beginnt der Unterricht nach Wochen mit Homeschooling und Teilpräsenz wieder regelhaft, doch in Zeiten der Corona-Pandemie wird auch der Schulalltag von vielen Hygienemaßnahmen und Abstand geprägt sein.

 

Trotzdem fiebern gerade die jüngsten Schulstarter seit Wochen auf ihren ersten Schultag hin. Neben den Feiern in den Schulen würden sie normalerweise von Pfarrerinnen und -pfarrer in besonderen Einschulungsgottesdiensten begrüßt werden. Aber auch in dieser Hinsicht ist aktuell wenig normal. An manchen Orten gibt es nur sehr reduzierte Angebote und an manchen gar keinen, berichtete Pfarrer Dr. Michael Dorhs, Leiter des Referats Schule und Unterricht der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW).

 

Gottesdienstentwurf unter Corona-Bedinungen, Segenskarte und Video-Clip

 

Die Situation vor Ort sei sehr unterschiedlich, sagte Dr. Dorhs gegenüber der Onlineredaktion des Medienhauses der EKKW. Abstandsgebot und die Hygieneregeln würden nur kleine Schülergruppen mit wenigen Angehörigen zulassen. Deshalb habe das Religionspädagogisches Institut (rpi) einen Gottesdienstentwurf erarbeitet, der den Rahmenbedingungen von Corona Rechnung trage. «Zu ihm gehört auch eine ausgesprochen liebevoll gestaltete Segenskarte», so der Pfarrer. Und man habe erstmals einen Videoclip produziert, mit dem sich die Landeskirche an alle Erstklässler und ihre Familien wendet. «Auf diese Weise gibt es wenigstens digital einen Segen zum Schulanfang», sagte Dorhs im Interview.

 

Neben Dr. Dorhs als Schulreferent der Landeskirche wirken an dem Video Juliane Scherff als Schulleiterin der Katharina-von-Bora-Schule in Oberissigheim und Stefanie Lange-Klumpf als Mutter und Elternbeirätin mit. Pfarrer Dr. Burkhard von Dörnberg spendet als Gemeindepfarrer der Ev. Kirchengemeinde Issigheim den Segen und als Schülerinnen und Schüler sind Melissa Kaseler, Hermine Korn, Yannik Lange-Klumpf, Lilli Seegers, Gunnar Pemsel und Lisa Weidemeyer mit dabei.

 

Der erste Schultag markiert einen wichtigen Einschnitt im Leben der Schülerinnen und Schüler, heißt es im Vorwort zum Gottesdienstentwurf. Nicht nur Eltern und Geschwister seien dabei, auch Großeltern, Patinnen und Paten würden zum Teil von weit her anreisen. Sie alle verbinde, dass sie sich für dieses Ereignis Begleitung wünschen. Während für viele Kinder die Freude auf das Neue im Vordergrund stehe, verbinden sich für Erwachsene häufig andere Themen mit der Einschulung, wie z.B. ein neuer Rhythmus im Alltag oder ob das Kind mit den Anforderungen zurechtkommt. Dies werde noch einmal gesteigert durch die mit der Corona-Situation verbundene Angst und Unsicherheit bei dem Übergang in diese neue Lebensphase.

 

Viele Eltern wünschten sich in dieser Situation, dass sie selbst und ihre Kinder gesegnet werden, heißt es weiter. Mit den von der Landeskirche angebotenen Materialien und Ideen sollen Schulen und Gemeinden unter den gegebenen Umständen unterstützt werden, den Schulkindern und Angehörigen mit dem Segen die Begleitung Gottes in allem, was kommt, zuzusagen.

 

Neben den Angeboten von Schulreferat und rpi hat auch die Arbeitsstelle Kirche mit Kindern und Familien Angebote für den Schulstart entwickelt. So hat Pfarrerin Katrin Rouwen einen Gottesdienstentwurf für den Schulanfang entworfen und als Video in der Stiftskirche Wetter aufgezeichnet. Der Video-Gottesdienst kann auch von anderen Gemeinden verwendet werden, in denen der Einschulungsgottesdienst Corona-bedingt ausfällt. Im Gottesdienst wird auch ein Lied gesungen, das Rouwen zum Schulanfang geschrieben hat. Unter dem Motto «Los geht's in die Schule» können Schülerinnen, Schüler und Eltern gemeinsam mit der Pfarrerin im Video singen. Begleitet wird Pfarrerin Rouwen von Pfarrer Dr. Matthias Franz an der Gitarre. Partitur und Liedtext sowie alle Texte des Gottesdienstes stehen auf der Homepage der Arbeitsstelle zum Download bereit. Die Videoaufzeichnung des Gottesdienstes findet sich auf dem Youtube-Kanal der Stiftskirche Wetter, teilte die Arbeitsstelle mit.



Öffnungszeiten

Montag - Freitag

08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Mittwoch

14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Kontaktmöglichkeit

Telefon

06421 - 16 991 0

Telefax

06421 - 16 991 55

Monatsspruch

September 2020

 

Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.

2. Kor 5,19

 

Adresse

Evangelisches Kirchenkreisamt

Kirchhain-Marburg

Universitätsstraße 45

35037 Marburg

Suchfunktion

Bankverbindung

Evangelische Bank

IBAN: DE81520604100002800101

BIC: GENODEF1EK1

 

Volksbank Mittelhessen

IBAN:DE03513900000022300806

BIC: VBMHDE5F

 

Sparkasse Marburg-Biedenkopf

IBAN: DE17533500000000012467

BIC: HELADEF1MAR