Aktuelles

Aktuelle Information

Kirchenkreisamt Kirchhain-Marburg weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen

Marburg. Aufgrund der aktuellen Situation im Umgang mit der Corona-Pandemie bleibt das Kirchenkreisamt weiterhin für den gesamten Publikumsverkehr geschlossen. 

 

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Ihre Anliegen telefonisch oder per Email gerne zur Verfügung. In dringenden Fällen, in denen ein persönlicher Termin unabdingbar ist, bitten wir Sie vorab um telefonische Vereinbarung mit der jeweiligen Sachbearbeitung. Alle persönlichen Besprechungen sind auf das dringendste nötige Zeitmaß und den unbedingt erforderlichen Personenkreis zu begrenzen.


Kirchenkreise Kirchhain und Marburg schließen sich an

Initiative «Offen für Vielfalt» nimmt in Kurhessen-Waldeck Fahrt auf

Kassel (medio). Immer mehr Kirchenkreise der Evangelischen Kirche von Kuhessen-Waldeck schließen sich der Initiative «Offen für Vielfalt - Geschlossen gegen Ausgrenzung» an, der die Landeskirche im Januar als offizielle Kooperationspartnerin beigetreten ist. Mittlerweile unterstützen auch die Kirchenkreise Hanau, Kassel, Kirchhain, Marburg und Schwalm-Eder die Kooperation von Unternehmen, kommunalen Institutionen und Vereinen, die sich für Demokratie und Vielfalt einsetzt.

 

Gegen rechtsextreme Ströme und gegen Diskriminierung in allen Formen stellen sich auch der Kirchenkreis Marburg und der Kirchenkreis Kirchhain und verbinden mit ihrem Bekenntnis zur Initiative einen Aufruf für ein breites Bündnis gegen Diskriminierung in ihrer Region. «Hessen hat ein Problem mit Rechtsextremismus», machte Dekan Dr. Burkhard zur Nieden vom Kirchenkreis Marburg gegenüber der Oberhessischen Presse deutlich. Der Dekan erinnerte an den rassistisch motivierten Anschlag in Hanau 2020 und an den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke 2019. Das von Nordhessen ausgehende Bündnis soll weiter wachsen, denn «jegliche Form von Rassismus und Ausgrenzung soll verschwinden», betonte Dekan Hermann Köhler vom Kirchenkreis Kirchhain.

 

Die erste sichtbare Aktion im Kreis sind die Schilder der Initiative: An jeder der 120 Kirchen in Marburg-Biedenkopf soll ein Türschild hängen. Dies mache einen klaren Standpunkt deutlich und jeder, der sich für demokratische Werte, für Respekt und Toleranz einsetze, sei willkommen und aufgerufen, sich zu beteiligen, so Dekan Köhler. Es gehe darum, gemeinsam Haltung zu zeigen, aus vielen Impulsen solle eine wachsende Bewegung gegen Diskriminierung jeglicher Art entstehen. Ziel ihres Engagements sei es, auf Dauer ein breites Bewusstsein zu schaffen. Es gehe nicht um vorschnellen Aktionismus, sondern um einen Sensibilisierungsprozess, um Aufklärung von Alltagsrassismen und die Auswirkungen von ansteigendem Rechtsextremismus auf eine offene Gesellschaft, so die Dekane.

 

Textquelle: EKKW.de

 


Bischöfin Dr. Hofmann: «Kirche nach Corona wird nicht sein wie Kirche vor Corona»

Kassel (medio). Der Bericht von Bischöfin Dr. Beate Hofmann, der die virtuelle Zusammenkunft des Kirchenparlaments am Samstag (30.1.) einläutete, stand unter dem Eindruck der Pandemie, die schmerzliche Aktualität erhalten hatte: Job Henock Ubane, der Bischof der Evangelisch-lutherischen Kirche im südlichen Afrika – Partnerkirche der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) –, ist am 28. Januar an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Er hatte am Einführungsgottesdienst der Bischöfin im Herbst 2019 teilgenommen. Sein Tod löste tiefe Betroffenheit aus, heißt es in einer Mitteilung der Landeskirche. Weiterlesen


Evangelische Kirche unterstützt Gedenkaktion #lichtfenster des Bundespräsidenten

Hannover/Berlin (medio). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) beteiligt sich an der Aktion #lichtfenster von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und ruft dazu auf, jeden Freitag nach dem Dunkelwerden ein Licht zum Andenken an die Toten der Corona-Pandemie ins Fenster zu stellen. «Ich freue mich sehr über die Initiative des Bundespräsidenten», sagt der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm. Gleichzeitig begrüßte er die Ankündigung einer zentralen Gedenkfeier für die Verstorbenen der Corona-Pandemie durch den Bundespräsidenten, teilte die EKD mit. «Nicht nur die Menschen, die einen Angehörigen verloren haben, warten auf eine solche öffentliche Trauerfeier.» Umso wichtiger sei es, schon auf dem Weg bis dahin ein deutliches Zeichen zu setzen, Bedford-Strohm weiter. 

 

Hier gelangen Sie zu dem ausführlichen Bericht auf EKKW.de.

Synode begrüßt Beitritt zur Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung»

Kassel (epd). Die Synodalen der am Sonntag eröffneten ersten digitalen Synode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) haben den bereits im Herbst erfolgten Beitritt der Landeskirche zur Initiative "Offen für Vielfalt - Geschlossen gegen Ausgrenzung" mit großer Mehrheit begrüßt. "Wir wollen dazu beitragen dass sich Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Einmaligkeit gleichberechtigt begegnen, Vorurteile abbauen und entkräften und Vielfalt als Reichtum erleben können", heißt es in der Begründung des Beitritts. Kirchengemeinden sollen ermutigt werden, sich zu positionieren und konkrete Schritte für Vielfalt und gegen Ausgrenzung zu finden und zu gehen. Alle Kirchengemeinden würden demnächst ein Schild mit dem Schriftzug "Offen für Vielfalt" auf der Vorderseite und "Geschlossen gegen Ausgrenzung" auf der Rückseite zum Aufhängen erhalten, kündigte Bischöfin Beate Hofmann an. Auch eine Homepage zum Thema sei auf der landeskirchlichen Internetseite eingerichtet worden.


Bischöfin Hofmann lädt zum Klimafasten ein

Kassel (medio). «So viel du brauchst...» lautet das Motto der fünften Fastenaktion der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Vom 17.Februar bis 5. April 2021 heißt es «Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit». Gemeinsam mit  anderen Bistümern und Landeskirchen geht es bei der Fastenaktion darum, wie wir unseren Bedarf an Energie verringern, klimagerechter mobil sein und anders leben können. Durch die Wochen der Fastenzeit begleitet eine Fastenbroschüre. Weiterlesen

 

Fastenbroschüre als Gebrauchsanweisung

Die Broschüre gibt Anregungen für die Fastenzeit. Jede Woche steht dabei unter einem anderen Thema. dabei können verschiedene Tipps aus der Broschüre ausprobiert werden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite: klimafasten.de. Dort gibt es auch die Broschüre und weitere hilfreiche Materialien zu bestellen.

 

«Fastenaktion ist eine Chance»

Der Klimaschutzmanager der EKKW, Stefan Weiß, hat mit Bischöfin Dr. Beate Hofmann der EKKW ein Videointerview zum Thema Klimaschutz und Klimagerechtigkeit geführt. Eine zentrale Aussage von Dr. Beate Hofmann: «Die Fastenaktion ist eine Cance in dieser Zeit, seine Gewohnheiten umzustellen und auf seinen Konsum zu achten.» 



Öffnungszeiten

Montag - Freitag

08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Mittwoch

14.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Kontaktmöglichkeit

Telefon

06421 - 16 991 0

Telefax

06421 - 16 991 55

Adresse

Evangelisches Kirchenkreisamt

Kirchhain-Marburg

Universitätsstraße 45

35037 Marburg

Bankverbindung

Evangelische Bank

IBAN: DE81520604100002800101

BIC: GENODEF1EK1

 


Suchfunktion

Volksbank Mittelhessen

IBAN:DE03513900000022300806

BIC: VBMHDE5F

 

Sparkasse Marburg-Biedenkopf

IBAN: DE17533500000000012467

BIC: HELADEF1MAR